Individuelle Vergütungsberatung

Was bringen Ihnen moderne, leistungsorientierte Vergütungssysteme?

In jedem Fall eine deutliche Ertragsverbesserung. Sie erreichen Ihre Unternehmensziele leichter. Reibungsverluste werden abgebaut und die zielkonforme Zusammenarbeit wird gefördert.

Viele Unternehmen berichten von einer verbesserten Leistungskultur und höhere Mitarbeitermotivation. Attraktive variable Vergütungsmodelle üben eine stärkere Anziehungskraft auf neu zu gewinnende Mitarbeiter aus.

Vorteile bezogen auf Mitarbeiter

  • Mehr Selbststeuerung und Eigenverantwortlichkeit der Mitarbeiter; höhere Entscheidungskompetenz
  • Mitarbeiter handeln motivierter. Mehrleistung lohnt sich

Variable Vergütung Vertrieb
Mit welchem „Return-on-investment“ ist zu rechnen?

Erfahrungsgemäß amortisiert sich eine Einführung schon nach wenigen Monaten. Die Umsatzrendite verbessert sich in den meisten Fällen zwischen 1,5%- und 3%-Punkten.

Das bedeutet in den meisten Fällen eine satte Steigerung um 50 %.

 

Die Schwerpunkte unserer Vergütungsberatung:

  • liegen im Aufbau moderner Prämiensysteme für den Vertrieb (Außendienst und Innendienst sowie Vergütungen für Handelsvertreter)
  • leistungsabhängiger Zielprämiensysteme für die Bereiche Marketing, Service, Produktmanagement, Einkauf und Verwaltung
  • in der variablen Vergütung von Führungskräften in allen Funktionsbereichen des Unternehmens sowie
  • in der Entwicklung von Systemen zu Leistungslohn/Prämienlohn für gewerbliche Mitarbeiter

Wie läuft unsere Beratung ab?

Unser Beratungskonzept richtet sich nach den Bedürfnissen des Unternehmens. Dabei sind wir hinsichtlich des zu erbringenden Beratungsaufwands sehr flexibel. Er richtet sich immer nach den tatsächlichen Verhältnissen. Schließlich ist es ein Unterschied, ob die Verbesserung eines bereits funktionierenden, guten, variablen Vergütungssystems ansteht oder ob ein veraltetes System durch ein neues leistungsorientiertes Vergütungssystem ersetzt werden soll.

Jedes der, von uns entwickelten variablen Vergütungsmodelle ist ein Unikat. Dabei gehen wir in drei Stufen vor:

1. Stufe: Ist-Aufnahme und Grobkonzept

  • Analyse der Ausgangssituation
  • Definition der Unternehmensinteressen bzgl. der neuen Vergütung
  • Grobkonzept des neuen Vergütungssystems gemeinsam mit dem Unternehmen

2. Stufe: Schriftliches Feinkonzept

  • Welche Leistungskriterien werden vergütet?
  • Mit welchen Vergütungsinstrumenten?
  • Wie sieht das Informationssystem für die Mitarbeiter aus?
  • Wie erfolgt die unterjährige Auszahlung der variablen Vergütung?
  • Was muss in den Ergänzungsverträgen und Betriebsvereinbarungen enthalten sein, die mit den Mitarbeitern/den Betriebsräten abgeschlossen werden?

3. Stufe: Workshops mit den betroffenen Mitarbeitern, Führungskräften und Betriebsräten

  • Einbinden der Mitarbeiter in das neue Vergütungskonzept
  • Thematisieren von Bedenken und Kritik
  • Fördern der Akzeptanz
  • Assistenz bei Abschluss der Betriebsvereinbarung bzw. der Ergänzungsverträge mit den Mitarbeitern
  • Schulen der Führungskräfte und Mitarbeiter im Umgang mit dem neuen Vergütungssystem

Wir nehmen die Menschen mit

Vergütung VertriebKompetent und erfahren lösen wir Probleme und beraten mit hohem Fachwissen bei der Installation intelligenter Organisations-, Führungs- und Vergütungsstrukturen.

Die Konzipierung neuer Entlohnungsmodelle ist dabei aber nur ein Teil unserer Arbeit. Ganz besonders wichtig ist es uns, Mitarbeiter, Führungskräfte und Betriebsräte von Anfang an mitzunehmen und in die Realisierung dieser sensiblen Themen zu integrieren.

Über 800 Unternehmen vertrauen auf unsere Vergütungsmodelle.

Unsere Kunden profitieren dabei in hohem Maß von der Mittlerrolle, die wir als Sachverständige zwischen Unternehmensleitung und Mitarbeitern einnehmen. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in der Beratung leistungsbezogener Vergütungssysteme kennen wir die Positionen der betroffenen Mitarbeiter und Betriebsräte ganz genau. Und als externe Sachverständige fällt es uns oft leichter, sensible Themen der Leistungsentlohnung voranzubringen und eventuell vorhandene Ängste abzubauen.

Oft steht vor einem Beratungsmandat der Besuch eines unserer regelmäßig stattfindenden Seminare oder Webinare.